Die haptische abdominale Untersuchung | Das weibliche Becken, der Bänderapparat und der Beckenboden

Die haptische abdominale Untersuchung | Das weibliche Becken, der Bänderapparat und der Beckenboden
Diese Fortbildung besteht aus zwei Tagen, das vermittelte Wissen baut aufeinander auf und ergänzt sich.

1. Tag: Die Durchführung der Leopold Handgriffe oder haptischen abdominalen Untersuchung stellt einen wichtigen Bestandteil der geburtshilflichen Tätigkeit dar. Sie ist nicht nur ein Instrument zur Ermittlung der kindlichen Lage, seiner Stellung, Haltung sowie Einstellung zum mütterlichen Becken – und ermöglicht daher eine Festigung der Kernkompetenz von Hebammen und Fachärzten, die in der Schwangerenvorsorge und Geburtshilfe tätig sind – sie ist auch eine würdevolle, bestärkende, zugewandte und professionelle Behandlung der Schwangeren, die zur bindungsorientierten Mutterschaft beitragen kann.

Inhalt: Betrachtung des Leistungsspektrums der abdominalen Untersuchung und Beurteilung der daraus folgenden Managementempfehlungen zur weiteren Schwangerenbetreuung und Geburtsleitung durch die Hebamme und/oder den Facharzt.

Lernziele: Erfassen der die Geburtsdynamik beeinflussenden Faktoren mit Hilfe der haptischen abdominalen Untersuchung. Vermitteln von haptischer Erfahrung und neurobiologischen Kenntnissen am Beispiel der Dreidimensionalität in der Schwangerschaft und unter der Geburt. Professionalisierung der Schwangerenbetreuung und Geburtshilfe durch die Hebamme und den Facharzt zur Stärkung von Frauengesundheit und bindungsorientierter Mutterschaft. Verbesserung der Kenntnisvermittlung unter Hebammen und Fachärzten:  Vom Lernen zum Lehren – Weiterreichen von Wissen und Erfahrung durch direktes Anleiten. Was die Alten schon wussten: Vorstellung historischer und geburtshilflich relevanter Literatur. Zufriedenheit und Sicherheit in der Berufsausübung durch Erlangen von Professionalität.

Methodik: Fachvortrag, Power-Point-Präsentation, Lerngespräche

2. Tag: Vermittelt werden die geburtshilflich relevanten Kenntnisse der anatomischen und dreidimensionalen Verhältnisse des weiblichen Beckens, des Bänderapparats und Beckenbodens. Diese beinhalten auch die physiologischen und pathologischen Veränderungen (endokrin, muskulär, ligamentär, nerval) während der Schwangerschaft, der letzten vier Wochen, unter der Geburt und im Wochenbett. Diese Kenntnisse ermöglichen es der Hebamme und dem Facharzt Zusammenhänge zu erkennen. Die daraus resultierenden Handlungsabläufe unterstützen den physiologischen Geburtsmechanismus und eine interventionsarme Geburtshilfe.

Inhalte: Die anatomischen und dreidimensionalen Verhältnisse des weiblichen Beckens, Beckenbodens und des Bänderapparates in Beziehung zum Uterus und seinem Inhalt (Fruchtblase, Fruchtwasser, Kind). Physiologische und pathologische Veränderungen (endokrin, muskulär, ligamentär und hormonell) in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett. Erläuterung des Geburtsmechanismus  im Hinblick auf  seine ihn maßgeblich prägenden Faktoren, wie Becken, Bänder, Beckenboden und dem Kind.                        

Lernziele: Stärkung von geburtshilflich relevantem Wissen durch Vertiefen der anatomischen Kenntnisse zum Aufbau des knöchernen Beckens, des Bänderapparates und des Beckenbodens, einschließlich ihrer Funktion und Veränderungen in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett. Festigung der Kernkompetenz von Hebammen und Fachärzten, bei gleichzeitig würdevoller, bestärkender, zugewandter und professioneller Betreuung Schwangerer und Gebärenden. Erlangen von praktischem Hebammenwissen über Indikation und Behandlungsmöglichkeiten in der Schwangerschaft, der Geburt und im Wochenbett zum steten Erhalt der Frauengesundheit.

Methodik: Fachvortrag, Power-Point-Präsentation, Erläuterungen am Beckenmodell und Lerntafel

Referenten: Sigrid Kopp, THK®-Hebamme, MSc Healthcare Management, Cornelia Romanelli, THK®-Hebamme

Zielgruppe: Hebammen/Entbindungspfleger, Frauenärzte/Innen, medizinische Berufe

Umfang: 16 Unterrichtseinheiten (UE á 45 Minuten) für beide Fortbildungstage

Prüfungen und Zertifikationen: Geprüft vom Deutschen Fachverband für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH), lt. § 2 (5) Satzung und THK®-Qualitätskriterien; eduQua Zertifikation in der Schweiz, förderberechtigtes Bildungsangebot, Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme der zuständigen Gesundheitsämter

Inklusive: Handout, Schulungsunterlagen und Teilnahmebescheinigung, Tagungsgetränke, zwei Kaffeepausen mit Snack und ein Mittagessen pro Fortbildungstag


Förderangebote: Erkundigen Sie sich bitte vor der Anmeldung über folgende Förderangebote: www.sbb-stipendien.de; http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php; www.sab.sachsen.de; www.foerderdatenbank.de; www.existenzgruender.de; www.lasa- brandenburg.de/Qualifizierung-in-Unternehmen.1621.O.html
Bei Inanspruchnahme einer Fördermöglichkeit, reichen Sie bitte die notwendigen Unterlagen mit Ihrer Anmeldung ein!

Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für das angegebene Seminar an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 10.11.2018 09:00
Termin-Ende 11.11.2018 17:00
max. Teilnehmer Unbegrenzt
Einzelpreis € 520.-
Mitgliederpreis € 420.- | Hebammenschülerin oder - studentin (mit Nachweis)
Normalpreis € 520.-
Ort
Bio-Hotel u. Restaurant Alter Wirt - Grünwald
Marktpl. 1, 82031 Grünwald, Deutschland
Bio-Hotel u. Restaurant Alter Wirt - Grünwald
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

Location Map


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok