Fortbildung

Unser akutelles Angebot

"Wir müssen bei uns selbst anfangen, müssen unermüdlich danach streben, uns durch Fortbildungen ein gründliches Wissen zu erringen. Dann wird dem Hebammenstande Ansehen und Achtung nicht versagt werden können“ (Olga Gebauer 1885)

Wir möchten das berufsspezifische Fachwissen der Hebammen erhalten. Dabei steht die Spezialisierung auf die rein hebammengeleitete Betreuung und Geburtshilfe im Vordergrund. Es ist uns ein Anliegen, den teilnehmenden Hebammen ihr Handwerk, ihre geburtshilflichen und originären Kompetenzen zugänglich zu machen.

Mit unserem Angebot an Fortbildungsmaßnahmen stärken wir die fachlichen und unternehmerischen Kompetenzen der praktisch tätigen Hebammen. Inhaltlich legen wir einerseits Wert darauf, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch zu betrachten. Auf der anderen Seite beziehen wir ältere geburtshilfliche Lehren mit ein und überprüfen diese auf die heutige Anwendbarkeit.

Zu diesem Zweck bieten wir fachlich fundierte

  • Fortbildungsmaßnahmen, die in einem direkten Praxisbezug zur Hebammentätigkeit stehen
  • Expertinnenzirkel, die eine Vertiefung und Festigung von einzelnen fachlichen Themenbereichen ermöglichen
  • Qualitätszirkel in Form eines moderierten, fachlichen Austausches von THK®-Hebammen, Ärzten und/oder Kooperationspartnern (Fallbesprechungen, Projektarbeiten, Arbeitsgruppen etc.)

an, die vom Verband laufend geprüft werden. Werden die fachlichen, personellen und organisatorischen Qualitätskriterien erfüllt, wird die Fortbildungsmaßnahme mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: Fachliche Qualifizierung

Nächste Termine anzeigen

Jahreskalender anzeigen

Terminkalender

Kalender Archiv anzeigen

Termine Archiv

Inhalte: Basierend auf die 30-jährige Praxiserfahrung der Referenten als Physiotherapeuten mit dem Schwerpunkt: Akupunkt-Massage nach Penzel und dem Energetischen Physiologischen Tapen (ETP®), wurde in Zusammenarbeit mit Hebammen und Frauenärzten/innen dieser Kurs speziell zur Behebung und/oder Vermeidung von Beschwerden in der Zeit der Schwangerschaft bis ins Wochenbett entwickelt. Das ETP® dient zur ganzheitlichen Betreuung und Gesunderhaltung von Frauen:

  • bei Schwangerschaftsbeschwerden, wie Beschwerden im Kreuzbeinbereich, Wassereinlagerungen, Schwäche des uterinen Bänder- oder abdominalen Muskelapparates, u.a.
  • zur Vorbereitung auf die Geburt
  • zur Unterstützung im Wochenbett, bei uterinen und abdominalen Rückbildungsvorgängen, Stillschwierigkeiten, Narbentapen, Verspannungen im Nackenbereich, u.a.
  • bei Menstruationsbeschwerden, Schwierigkeiten beim Wasserlassen u.a.

Ziele: Grundlagen der Physiologie und Anatomie, wie Becken, uterine Bänder, Lymphanlagen etc., Indikationen und praktische Anwendung, Erlernen vielseitiger Möglichkeiten von Anlegetechniken und –formen, Taping individuell und praxisbezogen einsetzen, Einführung des innovativen 4-Side elastic Tapes, Einführung in energetische Behandlungsmethoden, Betrachtung und Erlernen der energetischen Zustände, Erkennen von Disharmonien und deren Behebung, Meridiantechniken und Akupunkturpunkte tapen, Materialkunde und Wirkungsweise der Farblehre.

Methode: Vortrag, Power-Point-Präsentation, Erarbeitung der theoretischen Grundlagen und deren praktische Umsetzung und Übungen

Referenten:

  • Jutta Christiansen-Zimmermann, Physiotherapeutin, Therapeutin für Akupunkt-Massage (APM) nach Penzel, freiberuflich am Lehrinstitut für APM nach Penzel in Heyen, Leitung des Ausbildungs- und Therapiezentrums für EPT®
  • Hermann Christiansen, Physiotherapeut, Therapeut für APM nach Penzel, Lehrassistent an der Europäischen, Penzel-Akademie, Vorstand des internationalen Therapeutenverbandes der APM nach Penzel, freier Mitarbeiter im medizinischen FEGE-Zentrum in Wettstetten, Lehrassistent im Ausbildungs- und Therapiezentrum für das EPT®

Zielgruppe: Hebammen/Entbindungspfleger, Frauenärzte/Innen, medizinisches Fachpersonal, wie Physiotherapeuten die mit Schwangeren arbeitet

Umfang: 24 Fortbildungsstunden (á 45 Minuten)

Seminarzeiten: 1.Tag 14:00-19:00 Uhr, 2.Tag 09:00-18:00 Uhr, 3.Tag 09:00-15:30 Uhr

Bitte mitbringen: Bitte ziehen Sie sich bequem an und bringen ein paar Socken/Hausschuhe und zwei große Laken bzw. Badehandtücher mit.

Inklusive: sämtliches Übungsmaterial*, Schulungsunterlagen, eine CD und Urkunde mit Ausweisung von Fortbildungsstunden, Tagungsgetränke und zwei Kaffeepausen mit Snack (exklusive Mittagessen)


Förderangebote: Erkundigen Sie sich bitte vor der Anmeldung über folgende Förderangebote: www.sbb-stipendien.de; http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php; www.sab.sachsen.de; www.foerderdatenbank.de; www.existenzgruender.de; www.lasa- brandenburg.de/Qualifizierung-in-Unternehmen.1621.O.html
Bei Inanspruchnahme einer Fördermöglichkeit, reichen Sie bitte die notwendigen Unterlagen mit Ihrer Anmeldung ein!

Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für das angegebene Seminar an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.


 

Datum, Uhrzeit 23.03.2018 00:00
Termin-Ende 25.03.2018 00:00
max. Teilnehmer: 20
Einzelpreis € 390.- | € 460.-

Ziele:
Das Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des Qualitätsmanagements (QM) und ermöglicht
Ihnen Ihr individuelles QM-System ein zu führen, wie es für Einzelunternehmerinnen ohne Anbindung
an eine Einrichtung, gemäß dem aktuellen Hebammenhilfevertrag nach §134a SGB V in der Fassung
des Schiedsspruches 2015 als Mindeststandard gefordert ist. Es bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr QM zu
bewerten und ein eigenes QM-Handbuch zu erstellen. Des Weiteren soll es Sie als Unternehmerin für
die Vorteile eines einfachen QM-Systems sensibilisieren und den Nutzen für Ihre „Kundinnen“ aufzeigen.

Inhalte:
Kennenlernen der Grundlagen des QM, Methoden des QM für die eigene Praxis finden und ein
Qualitätsmodell für die eigenePraxis entwickeln, Erstellung eines QM Handbuches

Methode:
Power-Point-Präsentation, Interaktive Erarbeitung der theoretischen Grundlagen und praktische Umsetzung

Datum, Uhrzeit 29.10.2017 09:00
Termin-Ende 29.10.2017 16:30
max. Teilnehmer: 20
Einzelpreis Frei

35 Hebammen Fichte Fortbildungen