Fortbildung

Unser akutelles Angebot

"Wir müssen bei uns selbst anfangen, müssen unermüdlich danach streben, uns durch Fortbildungen ein gründliches Wissen zu erringen. Dann wird dem Hebammenstande Ansehen und Achtung nicht versagt werden können“ (Olga Gebauer 1885)

Wir möchten das berufsspezifische Fachwissen der Hebammen erhalten. Dabei steht die Spezialisierung auf die rein hebammengeleitete Betreuung und Geburtshilfe im Vordergrund. Es ist uns ein Anliegen, den teilnehmenden Hebammen ihr Handwerk, ihre geburtshilflichen und originären Kompetenzen zugänglich zu machen.

Mit unserem Angebot an Fortbildungsmaßnahmen stärken wir die fachlichen und unternehmerischen Kompetenzen der praktisch tätigen Hebammen. Inhaltlich legen wir einerseits Wert darauf, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse kritisch zu betrachten. Auf der anderen Seite beziehen wir ältere geburtshilfliche Lehren mit ein und überprüfen diese auf die heutige Anwendbarkeit.

Zu diesem Zweck bieten wir fachlich fundierte

  • Fortbildungsmaßnahmen, die in einem direkten Praxisbezug zur Hebammentätigkeit stehen
  • Expertinnenzirkel, die eine Vertiefung und Festigung von einzelnen fachlichen Themenbereichen ermöglichen
  • Qualitätszirkel in Form eines moderierten, fachlichen Austausches von THK®-Hebammen, Ärzten und/oder Kooperationspartnern (Fallbesprechungen, Projektarbeiten, Arbeitsgruppen etc.)

an, die vom Verband laufend geprüft werden. Werden die fachlichen, personellen und organisatorischen Qualitätskriterien erfüllt, wird die Fortbildungsmaßnahme mit dem Qualitätssiegel ausgezeichnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: Fachliche Qualifizierung

Nächste Termine anzeigen

Jahreskalender anzeigen

Terminkalender

Kalender Archiv anzeigen

Termine Archiv

Die haptische abdominale Untersuchung | Das weibliche Becken, der Bänderapparat und der Beckenboden
Diese Fortbildung besteht aus zwei Tagen, das vermittelte Wissen baut aufeinander auf und ergänzt sich.

1. Tag: Die haptische abdominale Untersuchung

Die Leopold-Handgriffe oder haptische abdominale Untersuchung stellt einen wichtigen Bestandteil der Schwangerenvorsorge und der geburtshilflichen Tätigkeit durch die Hebamme dar. Sie ist nicht nur ein Instrument zur Ermittlung der kindlichen Lage, seiner Stellung, Haltung sowie Einstellung zum mütterlichen Becken, sie ist auch eine würdevolle, bestärkende, zugewandte und professionelle Behandlung der Schwangeren, die zur bindungsorientierten Mutterschaft beitragen kann.

Inhalt: Betrachtung der neurologischen Abläufe während der haptischen abdominalen Untersuchung und des Ertastens von Dreidimensionalität. Erläutern der neurologischen Abläufe und des Gestaltkreises von Begreifen – Erfassen – Verstehen. Betrachtung des Spektrums der haptisch abdominalen Untersuchung und Zuordnung der ermittelten Befunde  - während der Schwangerschaft und unter der Geburt. Betrachtung zeitgenössischer und historischer Abbildungen und Lehrmaterialien.  Vorstellung historischer und geburtshilflich relevanter Literatur.

Lernziele: Die anhand der Leopold-Handgriffe ermittelten schwangerschaft- und geburtshilflich relevanten Kriterien werden erfasst, erläutert sowie in ihrer Korrelation begriffen. Das Erkennen  aller geburtshilflich relevanten Faktoren und derer Zusammenhänge, führt zu Sicherheit und Professionalität in der Berufsausübung. Das Anleiten durch und der Austausch mit Kolleginnen fördern das Verständnis für Lernen – durch – Begreifen  und die Entstehung innerer Bilder.

Methodik: Fachvortrag, Power-Point-Präsentation, Lerngespräche

2. Tag: Das weibliche Becken, der Bänderapparat und der Beckenboden

Das Wissen und Verständnis für die dreidimensionalen anatomischen Verhältnisse des weiblichen Beckens, des Bänderapparates und des Beckenbodens sind von grundlegender Bedeutung für die Hebammenarbeit. Die Kenntnisse der physiologischen und pathologischen Veränderungen während der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett, unterstützen die Hebamme und den Facharzt in individuellen Betreuungen und bei Handlungsabläufen. Sie tragen damit zum Verständnis des physiologischen Geburtsmechanismus und der daraus resultierenden interventionsarmen und ressourcenschonenden Geburtshilfe bei.

Inhalte: Betrachtung der Anatomie des weiblichen Beckens, Beckenbodens und des Bänderapparates in Beziehung zum Uterus. Erläuterung physiologischer und pathologischer Veränderungen während Schwangerschaft und Geburt. Erläuterung des Geburtsmechanismus.

Lernziele:  Stärkung von geburtshilflichem Wissen durch Vertiefung der anatomischen Kenntnisse zum Aufbau des weiblichen Beckens, des Bänderapparates und des Beckenbodens, einschließlich ihrer Funktionen und Veränderungen in der Schwangerschaft, unter der Geburt und im Wochenbett. Erlangen von praktischem Hebammenwissen über Indikationen und Behandlungsmöglichkeiten zur Aufrechterhaltung der Frauengesundheit.

Methodik: Fachvortrag, Power-Point-Präsentation, Erläuterungen am Beckenmodell und der Lerntafel

Referenten: Sigrid Kopp, THK® Hebamme, MSc Healthcare Management und Cornelia Romanelli, THK® Hebamme

Zielgruppe: Hebammen/Entbindungspfleger, Frauenärzte/Innen, medizinische Berufe

Umfang: 16 Unterrichtseinheiten (UE á 45 Minuten) für beide Fortbildungstage

Prüfungen und Zertifikationen: Geprüft vom Deutschen Fachverband für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH), lt. § 2 (5) Satzung und THK®-Qualitätskriterien; eduQua Zertifikation in der Schweiz, förderberechtigtes Bildungsangebot, Anerkennung als Fortbildungsmaßnahme der zuständigen Gesundheitsämter

Inklusive: Handout, Schulungsunterlagen und Teilnahmebescheinigung, Tagungsgetränke, zwei Kaffeepausen mit Snack und ein Mittagessen pro Fortbildungstag

Veranstaltungsort: Seehotel - Das Mühlenhaus -, Ragöser Mühle 1, 16230 Chorin OT Sandkrug, Telefon: +49 (0)3 33 66-52 36 0 | www.hotel-muehlenhaus.de | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zimmerabrufkontingent bis zum 15.04.2019, Kennwort „DFH 16.-17.05.2019) (EZ+Frühstück 60€, DZ+Frühstück 85€)


Förderangebote: Erkundigen Sie sich bitte vor der Anmeldung über folgende Förderangebote: www.sbb-stipendien.de; http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php; www.sab.sachsen.de; www.foerderdatenbank.de; www.existenzgruender.de; www.lasa- brandenburg.de/Qualifizierung-in-Unternehmen.1621.O.html
Bei Inanspruchnahme einer Fördermöglichkeit, reichen Sie bitte die notwendigen Unterlagen mit Ihrer Anmeldung ein!

Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für das angegebene Seminar an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.

Datum, Uhrzeit 16.05.2019 09:00
Termin-Ende 17.05.2019 17:00
max. Teilnehmer: 20
Einzelpreis € 520.-

Notfallversorgung beim Neugeborenen und Säugling sowie beim Erwachsenen in der Hebammenarbeit

Referent: Reinhard Moser, succursus-initio, Dozent in der Notfallmedizin, BLS und ACLS Provider Kurse der American Heart Association für Kliniken, Rettungsdienste und sonstige medizinische Einrichtungen


Inhalt: In der rein hebammengeleiteten Betreuung und/oder Geburtshilfe kommen Notfälle selten vor. Um so mehr ist es notwendig diese regelmäßig zu trainieren. Ein klares Management, die Verwendung von Fachsprache und das trainieren von Abläufen in einer Notfallsituation sind der wichtigste Garant für eine adäquate Versorgung von Mutter und Kind.

In dieser Fortbildung liegt der Schwerpunkt auf das Anwenden eines klaren Handlungspfades bei vitaler Beeinträchtigung von Mutter oder Kind und das trainieren entsprechender Maßnahmen.

Themen und Lernziele:

  • Beurteilung von Neugeborenen und Müttern
  • Notfalldiagnostik
  • Erstversorgung des kritischen Neugeborenen
  • Basismaßnahmen der Neugeborenenreanimation (BLS)
  • Beatmung mit und ohne Hilfsmitteln
  • Basismaßnahmen der Erwachsenenreanimation (BLS) und Anwendung eines Defibrillators
  • Dokumentation
  • Notfallausrüstung 
  • Schwerpunkt Praxistraining

Zielgruppe: Hebammen/Entbindungshelfer

Umfang: 5,5 Fortbildungseinheiten (à 45 Minuten)

Inklusive: Fortbildungsunterlagen, Materialien, Tagungsgetränke und 1 Pause mit Snack


Förderangebote: Erkundigen Sie sich bitte vor der Anmeldung über folgende Förderangebote: www.sbb-stipendien.de; http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php; www.sab.sachsen.de; www.foerderdatenbank.de; www.existenzgruender.de; www.lasa- brandenburg.de/Qualifizierung-in-Unternehmen.1621.O.html
Bei Inanspruchnahme einer Fördermöglichkeit, reichen Sie bitte die notwendigen Unterlagen mit Ihrer Anmeldung ein!

Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für das angegebene Seminar an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.


Datum, Uhrzeit 12.05.2019 09:00
Termin-Ende 12.05.2019 13:30
max. Teilnehmer: 15
Einzelpreis € 195.-

2. Interdisziplinärer Fortbildungstag des DFH e.V. für Hebammen und kooperierende Berufsgruppen in Hannover


Der 1. interdisziplinäre Fortbildungstag im Juni 2018 hat gezeigt, dass bei unseren Kolleginnen großes Interesse besteht, Informationen aus unterschiedlichen Fachbereichen, die mit unserem Berufsfeld korrelieren, aufzunehmen und sich von dem Fachwissen aus den Impulsvorträgen und den Erfahrungen der Vortragenden inspirieren zu lassen.  Besonders wichtig ist es uns, auf diesem Weg auch die Plattform für Hebammen zu schaffen, um ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu Themen der originären Hebammenarbeit vorzustellen und an Kolleginnen und Interessierte weiterzugeben.

Um unserer originären Aufgabe als Primärversorgerin und Lotsin der Frau im Mutterwerden und -sein gerecht werden zu können, sind wir nicht nur gehalten, unsere fachlichen Kenntnisse immer wieder zu überprüfen und zu erweitern. Neben unseren Fertigkeiten in der Hebammenkunst sind auch die Bereiche Kommunikation mit Kunden und kooperierenden Berufsgruppen sowie die Verantwortung für eine gesunde Unternehmensführung von elementarer Bedeutung für eine ressourcenschonende Berufsausübung und Lebensführung.

Der 2. Interdisziplinäre Fortbildungstag bietet Ihnen auch diesmal eine interessante Auswahl von Impulsvorträgen, um Sie zu inspirieren, sich in naher Zukunft mit den Themen ausgiebiger zu beschäftigen und dadurch Ihren Lebens- und Arbeitsalltag zu erleichtern und zu bereichern.


Meine Sprache und ICH - mit Sprachstruktur Persönlichkeit entwickeln


Wieso passiert es, dass Botschaften bei unserem Gesprächspartner anders ankommen, als wir sie gemeint haben? Wie kommt es, dass jemand unsere Worte hört, sie jedoch nicht aufnimmt und unsere Worte daher die Wirkung verfehlen? Mit dem LINGVA ETERNA® Sprach- und Kommunikationskonzept bietet Bernd Fichtner verblüffende Antworten und erstaunliche Lösungen für eine Kommunikation, mit der vieles im Leben leichter gelingt.


Referent: Bernd D. Fichtner, Dipl. Informatiker, MBA, LINGVA ETERNA® Dozent und Coach am OWP-Institut für Sprache, Schwabach

 

 

Möglichkeiten der Unterstützung der Geburtsmechanik während der Eröffnungsphase der Geburt durch die Hebamme


Die Geburtsmechanik der Eröffnungsperiode kann durch die Geburtsleitung der Hebamme wesentlich beeinflusst werden. Historisch erprobte, geburtsmechanische Unterstützungsmethoden und Lagerungsregeln zur Optimierung der kindlichen Lage, Haltung, Stellung und Einstellung in der Eröffnungsphase werden betrachtet und analysiert. Eine Umfrage unter geburtshilflich tätigen Hebammen in Deutschland im Rahmen einer Masterthese zeigt die aktuelle Praxis und mögliche Verbesserungspotenziale.

Referentin: Ann-Katrin Gapp, THK® Hebamme, Oberdischingen

 

 

Hormoneller Regelkreis und Frauengesundheit


Hormonelle Gesundheit ist essentiell in jedem Lebensabschnitt einer Frau - sie spielt jedoch in der Reproduktion und daraus resultierenden Hebammenarbeit und Beratung eine zentrale Rolle. Dieser kurze Vortrag verdeutlicht die Zusammenhänge von Hormonsynthese, Aufgaben der Neurotransmitter und Rezeptoren, Lebensweise, Darmgesundheit und Ernährung. Anhand von Beispielen werden die Einflüsse von Ernährung, künstlichen Hormonen, Mikronährstoffmangel und Stress erklärt.

Referentin: Sigrid Kopp, MSc Healthcare Management, THK® Hebamme, Hamburg

 

Zwischen Wort und Gefühl - Framing in der Hebammenarbeit

Dem Stillen der emotionalen Grundbedürfnisse kommt in unserer Zeit, in der die tatsächlichen Fakten zunehmend zugunsten gefühlter Wahrheiten an Bedeutung verlieren, die größte Aufmerksamkeit zu. Dieser Vortrag thematisiert, wie diese Grundbedürfnisse auch in der Hebammenarbeit durch den gezielten Einsatz von Sprache bedient und beeinflusst werden.

Referentin: Kira Börner, Bachelor of Arts vergleichende Sprachwissenschaft, Saarbrücken

 

Gewalt in der Geburtshilfe - Deeskalationsstrategien und Umgang mit traumatisierten Frauen


Angespannte Situationen, hohe Arbeitsbelastung und Stress sind ein optimaler Nährboden für das Gedeihen von Gewalt in der Geburtshilfe. Mit früh ansetzenden Deeskalationsstrategien können Situationen entschärft werden noch bevor es zu Grenzüberschreitungen und Gewalt kommt. Zudem wird es darum gehen wie Hebammen in der Wochenbettbetreuung als auch in der Betreuung von Schwangeren mit traumatischer vorheriger Geburt Betroffene erkennen und bestmöglich unterstützen können.

Referentin: Christina Mundlos, Soziologin und Autorin, Fortbildung, Beratung und Geburtsbegleitung, Schwerpunkte: Gewalt unter der Geburt, Mutterrolle, Schönheitsideal und Diskriminierung, Hannover

 

Peripartales Herzversagen: Risikofaktoren, Erscheinungsbild, Therapie und Langzeitfolgen

Peripartales Herzversagen (Peripartum Kardiomyopathie, PPCM) ist eine Herzerkrankung, die gegen Ende der Schwangerschaft oder in den Folgemonaten auftritt. Die Symptome können fulminant mit akut-dekompensierter Herzinsuffizienz bis hin zum kardiogenen Schock sein. Sie können sich aber auch schleichend entwickeln und sind manchmal schwer von normalen Beschwerden zum Ende der Schwangerschaft oder nach Entbindung zu unterscheiden. Eine frühe Diagnose und optimierte Behandlung ist mit einer guten Heilungschance verbunden.

Referentin: Denise Hilfiker-Kleiner, Professorin für Molekulare Kardiologie in der Klinik für Kardiologie und Angiologie und Forschungsdekanin der Medizinische Hochschule Hannover, Mitglied im Wissenschaftsrat der BRD

 

CRM-Prinzipien in der Zusammenarbeit von medizinischen Berufsgruppen in Krisensituationen


Crisis Resource Management (CRM)-Prinzipien sind Prinzipien des individuellen und vor allem gemeinsamen Handelns in Krisensituationen, die effektives Entscheiden und Zusammenarbeiten ermöglichen. Oberstes Ziel ist es, den bestmöglichen Benefit für die zu behandelnde Person zu erzielen, als auch die fachlichen und persönlichen Ressourcen der Helfer zu optimieren.

Referent: Reinhard Moser, succursus-initio, Dozent in der Notfallmedizin, BLS und ACLS Provider Kurse der American Heart Association für Kliniken, Rettungsdienste und sonstige medizinische Einrichtungen, München

 


Zielgruppe: Hebammen und Entbindungspfleger, kooperierende Berufsgruppen wie Gynäkologinnen/Gynäkologen, Heilpraktiker, Osteopathen etc. und Interessierte 

Umfang: 9 Fortbildungsstunden (á 45 Minuten)

Inklusive: Teilnahmebescheinigung, Tagungsgetränke, zwei Pausen mit Snack


Veranstaltungsort: Hotel Loccumer Hof GmbH & Co. KG, Kurt-Schuhmacher-Str. 14-16, 30159 Hannover | www.loccumerhof.de | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es besteht die Möglichkeit direkt im Tagungshotel zu Übernachten. Wir haben für Sie ein Abrufkontingent bis 6 Wochen vor Anreise vereinbart. Kosten für ein EZ mit Frühstück pro Übernachtung und Person 85 Euro. Nach Festbuchung sind die Zimmer bis 14 Tage vor Anreise bei Bedarf kostenfrei zu stornieren. Buchen Sie bitte direkt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder in den umliegenden Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen etc. über die üblichen Buchungsportale, wie www.booking.com; www.trivago.de; www.tripadvisor.de u.a.


Förderangebote: Erkundigen Sie sich bitte vor der Anmeldung über folgende Förderangebote: www.sbb-stipendien.de; http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php; www.sab.sachsen.de; www.foerderdatenbank.de; www.existenzgruender.de; www.lasa- brandenburg.de/Qualifizierung-in-Unternehmen.1621.O.html
Bei Inanspruchnahme einer Fördermöglichkeit, reichen Sie bitte die notwendigen Unterlagen mit Ihrer Anmeldung ein!

Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für das angegebene Seminar an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.

Datum, Uhrzeit 11.05.2019 09:00
Termin-Ende 11.05.2019 17:00
max. Teilnehmer: Unbegrenzt
Einzelpreis € 190.-

"Falls du glaubst, dass du zu klein bist, um etwas zu bewirken, dann versuche mal zu schlafen, wenn eine Mücke im Raum ist."  Dalai Lama

Liebe Kolleginnen, liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Hausgeburtshilfe,

wir laden Sie sehr herzlich zur 23. Mitgliederversammlung, mit anschließenden gemeinsamen Abendessen (optional) und weiterer Fortbildungsmaßnahmen in das Hotel Loccumer Hof, Kurt-Schumacher-Str. 14/16 in Hannover, www.loccumerhof.de, ein.

Unsere Mitgliederversammlung wird am Freitag den 10.05.2019 von 13:00 bis 18:00 Uhr stattfinden. Die Tagesordnung folgt fristgerecht.

Am darauffolgenden Tag, 11.05.2019, kommen wieder bei unserem 2. Interdisziplinären Fortbildungstag für Hebammen und kooperierende Berufsgruppen Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Fachbereichen zu Wort.

Bereits der erste interdisziplinäre Fortbildungstag im Juni 2018 hat uns gezeigt, dass bei den Teilnehmer/innen großes Interesse besteht, Informationen aus unterschiedlichen Fachbereichen, die mit dem Berufsfeld der Hebamme korrelieren, aufzunehmen und sich von dem Fachwissen aus den Impulsvorträgen und den Erfahrungen der Vortragenden inspirieren zu lassen.

Besonders wichtig ist es uns, auf diesem Weg auch die Plattform für Kolleginnen zu schaffen, ihre wissenschaftlichen Arbeiten zu Themen der originären Hebammenarbeit vorzustellen und an Interessierte weiterzugeben.

Informationen und Anmeldung unter https://www.dfh-hebammen.de/component/eventbooking/thk-zertifizierte-fortbildung/2-interdisziplinaerer-fortbildungstag 

Auf mehrfache Nachfragen unserer Mitgliedsfrauen, besteht großes Interesse an Fortbildungsmaßnahmen zur Einführung eines QM-Systems und Notfallversorgung. Diese Maßnahmen können wir zusätzlich in Hannover und anderen Orten anbieten. Informationen und Anmeldemöglichkeit für Hannover finden Sie direkt über den Link:

09.05.2019 von 11:00-18:30 Uhr - Qualitätsmanagement in der Hebammenversorgung - Einführung eines QM-Systems 

https://www.dfh-hebammen.de/component/eventbooking/thk-zertifizierte-fortbildung/einfuehrung-eines-qualitaetsmanagement-systems-3 

12.05.2019 von 09:00-13:30 Uhr - Notfallversorgung beim Neugeborenen und Säugling sowie beim Erwachsenen in der Hebammenarbeit 

https://www.dfh-hebammen.de/component/eventbooking/fortbildung/notfallversorgung-beim-neugeborenen-und-saeugling-sowie-beim-erwachsenen-in-der-hebammenarbeit

Wir freuen uns sehr darauf Sie an unserer Mitgliederversammlung und weiterer Veranstaltungen zu sehen. Empfehlen Sie gerne unsere Veranstaltungen an interessierte Kolleginnen und Freunde weiter.

Mit herzlichen Grüßen und im Namen des gesamten Vorstands,

Ihre
Irmgard Rowold
Präsidentin des DFH e.V.
M.Sc Healthcare Management , THK® Hebamme


Eine Rechnung für die optionale Buchung der Verpflegungspauschale bei der Mitgliedsversammlung erhalten Sie mit der Eingangsbestätigung Ihrer verbindlichen Anmeldung per Email und überweisen diese bitte nach Erhalt auf das Konto des DFH e.V.


Eine Spendenbox wird an Tagungen des Verbandes aufgestellt sein. Jederzeit können Spenden an der Verband auf das Spendenkonto bei der DKB – Deutsche Kreditbank, IBAN: DE49 1203 0000 1037 5173 62 überwiesen werden. 


Für unsere Planung lassen Sie uns bitte Ihre verbindliche Anmeldung bis zum 01.05.2019 zukommen.


Veranstaltungsort: Hotel Loccumer Hof GmbH & Co. KG, Kurt-Schuhmacher-Str. 14-16, 30159 Hannover | www.loccumerhof.de | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Es besteht die Möglichkeit direkt im Tagungshotel zu Übernachten. Wir haben für Sie ein Abrufkontingent bis 6 Wochen vor Anreise vereinbart. Kosten für ein EZ mit Frühstück pro Übernachtung und Person 85 Euro. Nach Festbuchung sind die Zimmer bis 14 Tage vor Anreise bei Bedarf kostenfrei zu stornieren. Buchen Sie bitte direkt unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

oder in den umliegenden Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen etc. über die üblichen Buchungsportale, wie www.booking.com; www.trivago.de; www.tripadvisor.de u.a.


Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für die angegebene Veranstaltung an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.


Datum, Uhrzeit 10.05.2019 13:00
Termin-Ende 10.05.2019 18:00
max. Teilnehmer: Unbegrenzt
Einzelpreis Frei

Einführung eines Qualitätsmanagement-Systems

Referentin des DFH e.V. Frau Katharina Wünsch, M.Sc Healthcare Management, THK® Hebamme, QM-Beauftragte des DFH e.V., QM-Beauftragte (Absolventin TÜV SÜD Akademie)
Die Fortbildung wurde vom Deutschen Fachverband für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH), lt. § 2 (5) Satzung, zertifiziert.


Qualitätsmanagement in der Hebammenversorgung

Ziele: Das Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des Qualitätsmanagements (QM) und ermöglicht Ihnen Ihr individuelles QM-System ein zu führen, wie es für Einzelunternehmerinnen ohne Anbindung

an eine Einrichtung, gemäß dem aktuellen Hebammenhilfevertrag nach §134a SGB V in der Fassung des Schiedsspruches 2015 als Mindeststandard gefordert ist. Es bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr QM zu bewerten und ein eigenes QM-Handbuch zu erstellen. Des Weiteren soll es Sie als Unternehmerin für die Vorteile eines einfachen QM-Systems sensibilisieren und den Nutzen für Ihre „Kundinnen“ aufzeigen.

Inhalte: Kennenlernen der Grundlagen des QM, Methoden des QM für die eigene Praxis finden und ein Qualitätsmodell für die eigene Praxis entwickeln, Erstellung eines QM Handbuches

Methode: Power-Point-Präsentation, Interaktive Erarbeitung der theoretischen Grundlagen und praktische Umsetzung

Zielgruppe: freiberuflich tätige Hebammen, Hebammenschülerinnen und -studentinnen die eine freiberufliche Tätigkeit anstreben

Umfang: 6 Fortbildungsstunden (à 60 Minuten), lt. Hebammenhilfevertrag nach §134a SGB V in der Fassung des Schiedsspruches 2015, Anhang 3b §1 (1)

Inklusive: Fortbildungsunterlagen (Mustervorlage für ein QM-Handbuch), Tagungsgetränke und zwei Pausen mit Snack


Förderangebote: Erkundigen Sie sich bitte vor der Anmeldung über folgende Förderangebote: www.sbb-stipendien.de; http://www.bildungspraemie.info/de/programm-bildungspraemie-21.php; www.sab.sachsen.de; www.foerderdatenbank.de; www.existenzgruender.de; www.lasa- brandenburg.de/Qualifizierung-in-Unternehmen.1621.O.html
Bei Inanspruchnahme einer Fördermöglichkeit, reichen Sie bitte die notwendigen Unterlagen mit Ihrer Anmeldung ein!

Hinweis: Der Abschluss einer Reise- bzw. Seminarrücktrittsversicherung ermöglicht Ihnen die Rückerstattung der Fahr-, Reise- und Verpflegungskosten bei kurzfristigen Ausfällen wie z. B. bei Krankheit, Todesfall etc. Informationen erhalten Sie von unserem Versicherungsmakler: Herr Kammerer, Barbara Kammerer Versicherungsmakler unter Telefon: +49 (0)9 11-63 268-81 oder Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Ich habe die allgemeinen Informationen des Deutschen Fachverbandes für Hausgeburtshilfe e.V. (DFH) gelesen und melde mich verbindlich für das angegebene Seminar an.

Einwilligung zur Speicherung von personenbezogenen Daten: Mit der Speicherung, Verarbeitung und Nutzung meiner oben angegebenen Daten durch den DFH e.V. im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung bin ich einverstanden. Ich werde darüber informiert, dass diese Einwilligung jederzeit ohne Nachteile widerrufen werden kann. Einer Weitergabe der Daten an Dritte stimme ich nicht zu.


Oben rechts neben der Fortbildungs-Überschrift können Sie auf das Druck-Symbol klicken um alle Angaben zur Fortbildung auszudrucken.


 

Datum, Uhrzeit 09.05.2019 11:00
Termin-Ende 09.05.2019 18:30
max. Teilnehmer: 20
Einzelpreis € 270.-

35 Hebammen Fichte Fortbildungen

 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok